Die Internetseite ist Umgezogen

Aus technischen Gründen mussten unsere Seiten jetzt doch noch einmal Umziehen und waren deshalb für einige Tage nicht erreichbar.

Ich bitte dies zu entschuldigen!

Dank neuer Technik werden, wie ich hoffe, die Seiten sowie unser zum Ende des Jahres geplanter neuer Webauftritt schnell und problemlos erreichbar sein.

Mit freundlichen Grüßen
Der Webmaster

Neue Kleiderkammer der Stadt Kamp-Lintfort

Die Stadt Kamp-Lintfort stellt die ehemalige “Buchhandlung am Rathaus” als Kleiderkammer zur Verfügung. Die Kleiderkammer wird voraussichtlich ab dem 13.10. geöffnet. Die genauen Zeiten werden hier und in der Presse veröffentlicht.
Abgegeben werden kann Kleidung, Spielzeug und Küchen-Kleingeräte (Geschirr, Besteck, Töpfe …). Die genauen Zeiten für die Abgabe teilen wir noch mit.

Die Sachen werden sortiert, kontrolliert und verteilt. Um diese Aufgaben bewältigen zu können, suchen wir noch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die sich einbringen möchten. Am Freitag, den 25.09.15, ab 10:00 Uhr findet in den Räumen der Kleiderkammer ein erstes Treffen zur Koordinierung der Zeiten für die Annahme und Ausgabe der gespendeten Sachen sowie zur Einteilung der Ehrenamtlichen statt.

kk-vorne

Im vorderen Teil des Ladenlokals sollen Unterrichtsräume des IB (Internationaler Bund) eingerichtet werden, die sich im Moment noch neben dem Rathaus befinden.

 

 

streichen

Im hinteren Teil wird die Kleiderkammer ihren Platz finden. Die Räume sind mit viel Hilfe von geflüchteten Menschen, die sich sofort bereit erklärt haben zu helfen, bereits gestrichen.

 

berg

Die Spendenbereitschaft der Kamp-Lintforter Bürger ist immer noch sehr groß. Im hinteren Teil steht auch ein kleinerer Raum, der zum Sortieren der gespendeten Kleidung dienen soll, zur Verfügung.

Kamp-Lintfort: Betreuung für Flüchtlingskinder in Bunten Riesen

Die Stadtverwaltung plant, in einer leerstehenden Wohnung der Bunten Riesen eine Betreuungsgruppe für Kinder aus Flüchtlingsfamilien einzurichten. In den Hochhäusern, die die Stadt im März ersteigert hatte und die bis 2016 abgerissen werden sollen, steht dafür eine Wohnung mit dreieinhalb Zimmern zur Verfügung. Es sollen dort zehn Plätze für Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren eingerichtet werden. Die Stadt stellte das Vorhaben in der gestrigen Sitzung des Jugendhilfeausschusses vor: Jugendämter können zur Betreuung von Kindern aus Flüchtlingsfamilien Projektmittel abrufen.

mehr unter

Quelle: Kamp-Lintfort: Betreuung für Flüchtlingskinder in Bunten Riesen

Kamp-Lintfort: Stadt richtet Flüchtlingsheim in Fitnessstudio ein

Kamp-Lintfort. Voraussichtlich zum 1. Oktober bringt die Stadt ankommende Flüchtlinge auch in den Räumlichkeiten eines ehemaligen Fitnessstudios im Geschäftsbereich der Bunten Riesen unter. Das bestätigte Kämmerer Martin Notthoff gestern auf RP-Anfrage. Wie er berichtete, sollen die Räume nur provisorisch eingerichtet werden, bis die bestehende Flüchtlingsunterkunft an der Friedrichstraße um zwei weitere Gebäude erweitert ist (RP berichtete). Laut Notthoff würden in dem Studio keine Umbaumaßnahmen vorgenommen. “Die Räume werden mit dem notwendigen Mobiliar und Trennwänden eingerichtet. Um die steigende Zahl der Flüchtigen unterzubringen, prüfe die Stadt verschiedenste Unterbringungsmöglichkeiten.”

0 später lesen

Quelle: Kamp-Lintfort: Stadt richtet Flüchtlingsheim in Fitnessstudio ein

Kamp-Lintfort stellt Sprechzeiten mit Dolmetscher

Ab dem 10. September 2015 jeden Donnerstag von 14.00 bis 16.00 Uhr Dolmetscherstunden im Rathaus Center

Während dieser Sprechzeit befinden sich Dolmetscher für diverse Sprachen im Rathaus Center. Am 10. September werden dort die Sprachen arabisch, persisch, französisch und englisch vertreten sein. Die Dolmetscher werden entsprechend nach Bedarf  auch wechseln. Ziel ist es, mit Unterstützung der Dolmetscher Geflüchteten zu helfen, alltägliche Themen zeitnah und unbürokratischer zu bewältigen.

Dieses Angebot ist offen und an alle Flüchtlinge gerichtet. Jedoch können auch Schulen, Kindergärten, Ärzte etc. dieses Angebot nutzen, um mit den Menschen diverse Themenbereiche entsprechend klären zu können.

Bake the world a better place am 08.08.15

IMG-20150809-WA0003Am 08 August fand am Übergangsheim in Kamp-Lintfort das zweite „Bake the world a better place“ statt.
Bei diesmal schönem Wetter wurde mit vielen Flüchtlingen und Besuchern eine große Menge an Kuchen, Kaffee und Tee sowie Wasser und Eistee verspeist bzw. getrunken. Die großzügigen Kuchenspenden waren auch dieses mal wieder überwältigend. Die ca. 120 Gäste konnten gut versorgt werden und alle Beteiligten hatten viel Spaß. Den geflüchteten Menschen konnte gezeigt werden, dass sie hier in Kamp-Lintfort willkommen sind. Das Fest war für alle eine gute Gelegenheit sich kennen zu lernen, Berührungsängste abzubauen und über alltägliche Probleme zu sprechen bzw. Lösungen dafür zu finden. Wieder wurden Ansätze für neue Aktionen gefunden, die auf dem IMG-20150809-WA0002nächsten Plenum am Mittwoch 19.08.15 besprochen und umgesetzt werden müssen.
Die Kinder haben sich besonders über die mit viel Liebe und Fleiß von einem Spender gepackten Tüten mit Süßigkeiten gefreut. Über den Besuch und die lobendend Worte für das Fest und die Arbeit der Ehrenamtlichen von Herr Evers (Leiter Sozialamt) haben wir uns auch sehr gefreut.IMG-20150809-WA0001
Ich möchte mich ganz herzlich bei der Feuerwehr Kamp-Lintfort bedanken, die uns, obwohl sie selber eine große Veranstaltung hatte, die Tische und Bänken zur Verfügung stellen konnte. Außerdem bedanke ich mich bei der Stadt Kamp-Lintfort, die uns mit Strom und Wasser versorgt hat, sowie bei der Kirchengemeinde St. Josef für die Kaffeemaschine – und natürlich auch bei allen tatkräftigen Helferinnen und Helfer, ohne die so ein tolles Fest nicht möglich gewesen wäre!